Bäckerei Pötzsch

Das richtige Korn für Ihre tägliche Befindlichkeit

Wir backen mit ganz unterschiedlichen Bio-Mehlsorten. So etwa mit Roggen, Weizen und Dinkel, aber auch mit Gerste, Emmer oder Kamut. Entdecken Sie die unterschiedlichen Vorzüge der einzelnen Getreidesorten und wählen Sie ganz spontan das richtige Korn für Ihre aktuelle Befindlichkeit aus.

Nervenbündel

Ob Vorstellungsgespräch, Schulprüfung oder das erste Date. Wer Entspannung dringend nötig hat, greift zu Weizenbrot. Der macht unglaublich gelassen!

Der Weizen ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird seit der Jungsteinzeit angebaut. Die besonders ausgewogene Harmonie seiner Eigenschaften macht ihn zu einer ausgeglichenen Nahrungsgrundlage für den modernen Menschen. Das Vollkorn ist reich an B-Vitaminen, enthält Vitamin E, Betacarotin, Biotin, Pantothensäure und Folsäure. Durch die im Vollkorn enthaltene Kleie wird die Darmfunktion angeregt, außerdem verfügt Weizen über eine sehr sättigende Wirkung. In der Hildegard Medizin setzt man Weizenkörner gegen Rückenschmerzen ein.

Echter Kerl

Wer viel Sport betreibt, lange ausgeht und vielleicht sogar noch wächst, der holt sich mit Roggenbrot die nötige Portion Energie für Muskelaufbau und mentale Stärke.

Roggen ist das Getreide für unser tägliches Brot. Die Verdauung des körperlich arbeitenden Menschen fordert er zu reger Tätigkeit auf und kann den gesamten Magen-Darmtrakt kräftigen. Roggen gibt mit Spurenelementen wie Kalium, Magnesium, Zink, einem hohen Eisengehalt, reichen B-Vitaminen und der essenziellen Aminosäure Lysin viel Kraft und Energie. Zudem soll er das Fettgewebe vermindern.

Nachwuchsmodel

Hirsebrötchen sind ein echte Schönmacher. Das goldene Getreide steckt voller Kieselsäure und sorgt so für strahlende Haut, glänzende Haare und feste Fingernägel.

Hirse wurde bereits in der Jungsteinzeit kultiviert und ist somit eine der ältesten Getreidearten, die von Asien über Indien nach Europa kam. Hirse gilt als mineralstoffreichste aller Getreidearten und ist besonders reich an Kieselsäure, Magnesium, Kalium, Phosphor, Fluor und Eisen. Der natürliche Schönmacher ist leicht verdaulich ist und schmeckt einfach köstlich.

Gestresste Mutter

Kinder machen glücklich. Dinkelsemmeln auch! Holen Sie sich Ihr Doping für mehr Konzentrationsfähigkeit an einem prall gefüllten Tag.

Schon Hildegard von Bingen wusste um die Wirksamkeit und Heilkraft des Dinkels. Dieses "uralte Korn" wurde bereits im 6. Jahrtausend vor Christus am Südrand des Kaukasus und im nördlichen Mesopotamien angebaut. Die ältesten bekannten Dinkelvorkommen in Europa sind über 4.000 Jahre alt. Dinkel liegt absolut im Trend und das zu Recht. Das Getreide ist ein kraftvoller Fitmacher und eine Kombination aus wertvollem Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren (gut fürs Herz), Zink (gut für die Abwehrkräfte) und einem hohen Gehalt an Kieselsäure (gut für Denkleistung und die Konzentration). Dinkel wird gerne als "Gesundbrunnen für Körper und Geist" bezeichnet.

Empfindsames Seelchen

Haferbrötchen sind Ihre richtige Wahl! Hafer beruhigt den Magen und zaubert Ihnen dank seiner hormonähnlichen Wirkstoffe ein Lächeln ins Gesicht.

Durch seinen hohen Fett und Eiweißgehalt wirkt Hafer anregend auf den Stoffwechsel. Das fördert den vegetativen Aufbau und unterstützt Taten- und Bewegungsdrang. Hafer ist besonders hilfreich bei Magen-Darm-Verstimmungen, Calcium und Eisen wirken sich günstig auf Knochenaufbau und Blutbildung aus. Neben den Nervenvitaminen B1 und B6 hat der Hafer einen extrem hohen Gehalt an Folsäure.

Computerhocker

Allen, die viele Stunden am Tag vor dem Computer sitzen, empfehlen wir Brot aus Emmer. Seine Inhaltsstoffe tragen zur Erhaltung der Sehkraft bei.

Emmer oder Zweikorn bezeichnet eine Weizenart, die zusammen mit dem Einkorn eine der ältesten kultivierten Getreidearten darstellt. Diese Weizenart mit lang begrannten, meist zweiblütigen Ährchen wird heute in Europa kaum noch angebaut. Das Emmergetreide ist besonders eiweiß- und mineralstoffreich. Vollkornbackwaren verleiht Emmer einen herzhaften Geschmack.

Sport-Muffel

Gerste ist besonders ballaststoffreich und bringt Bewegung in Ihren Körper. Sie fördert die Verdauung und reguliert das Cholesterin.

Gerste ist eine der wenigen Getreidesorten, die den Körper entsäuern kann und somit einen wertvollen Beitrag zur körperlichen Gesundheit leistet. Die Kieselsubstanz der Gerste tut der Haut, den Schleimhäuten, Bändern, Sehnen, Gelenken und Bandscheiben gut. Das viertwichtigste Getreide der Erde unterstützt außerdem die Denkleistung und den Muskelaufbau.

Schnupfennase

Werden Sie schnell wieder fit! Kamut unterstützt mit viel Eiweiß, Beta-Carotin, Selen und Vitamin E den menschlichen Organismus in Stressphasen.

Kamut ist ein uralter Verwandter des heutigen Hartweizens und stammt ursprünglich aus dem alten Ägypten, wo er schon vor Jahrtausenden angebaut wurde. Heute weiß man, dass Kamut das energiereichste Getreide überhaupt ist. So enthält es einen hohen Anteil an Magnesium und Selen, zudem stellt es eine gute Alternative für Getreideallergiker dar. Kamut ist im Geschmack mild und leicht nussig.